Samstag, 5. Mai 2012

Was ist kreisrunder Haarausfall?

Kommt es bei Ihnen plötzlich zu kahlen Stellen auf dem Kopf, die kreisrund oder oval erscheinen? Dann stellt sich Ihnen sicher zu Recht die Frage, ob Sie unter dem kreisrunden Haarausfall leiden. Doch was genau ist kreisrunder Haarausfall eigentlich?

Diese Form des Haarausfalls ist die zweithäufigste Variante überhaupt. Das klingt zunächst erschreckend, aber der kreisrunde Haarausfall tritt weitaus weniger häufig auf, als allgemein angenommen. Etwa ein bis zwei Prozent der Bevölkerung erkranken am kreisrunden Haarausfall, glaubt man den Aussagen der Experten. Häufig soll sich diese Form des Haarausfalls im jugendlichen und jungen Erwachsenenalter zeigen. Fakt ist aber, dass der kreisrunde Haarausfall in jedem Lebensalter und bei jeder Person auftreten kann. Kinder sind davon ebenso wenig ausgenommen, wie Männer oder Frauen.


Kennzeichen des kreisrunden Haarausfalls


Der kreisrunde Haarausfall ist durch kreisrunde bis ovale kahle Stellen auf dem Kopf gekennzeichnet. Man spricht hierbei auch von der Alopezie oder der Alopecia Areata. Es gibt allerdings auch einige Sonderformen des kreisrunden Haarausfalls. So kann dieser sich weiter ausbreiten, so dass das gesamte Kopfhaar ausfällt. Dann spricht man von Alopecia Totalis. Fällt sogar die gesamte Körperbehaarung aus, ist die Rede von der Alopecia Universalis.

Allerdings ist der kreisrunde Haarausfall vielfach mehr gefürchtet, als es tatsächlich nötig wäre. In vielen Fällen kann der Haarausfall nämlich auch aufgrund von einer Unterbrechung der Versorgung des Körpers mit Hormonen auftreten oder nach der Geburt eines Kindes. Aus diesem Grund ist eine genaue Diagnose wichtig, um die richtige Behandlung beim kreisrunden Haarausfall einzuleiten.

Ursachen für den kreisrunden Haarausfall


Natürlich stellt sich im Zusammenhang mit einer eventuellen Diagnose kreisrunder Haarausfall auch die Frage, worin die Ursachen liegen. Eindeutig ist dies bisher nicht geklärt, es gibt aber verschiedene in Frage kommende Ursachen. Vielfach heißt es, dass der kreisrunde Haarausfall in Verbindung mit Autoimmunerkrankungen auftritt. Klarheit über diesen Punkt gibt es jedoch bisher nicht.

Kommentare:

  1. Ich litt sehr lange unter unerklärlichem kreisrunden Haarausfall, doch entschied ich mich vor 2 Jahren endlich etwas dagegen zu tun und ließ eine Haartransplantation nach der I-FUE Methode machen. Ich bin wirklich zufrieden und kann dieses Verfahren nur empfehlen.

    Beste Grüße
    Thomas

    AntwortenLöschen
  2. Ja, die Haartransplantation wird oftmals als gutes Mittel gegen den kreisrunden Haarausfall angesehen. Aber es gibt natürlich noch viele weitere Behandlungsmöglichkeiten.

    AntwortenLöschen

Informationen dieser Art sollen nicht die Anweisungen eines Arztes oder eines anderen Angehörigen der Heilberufe ersetzen.

Die auf den Webseiten enthaltenen Informationen dürfen nicht zur Diagnose oder Therapie eines gesundheitlichen oder medizinischen Problems oder einer Krankheit verwendet werden. In solchen Fällen müssen Sie stets einen Arzt konsultieren bzw. medizinischen Rat einholen.

Da die Informationen im Laufe der Zeit veraltet sein können, ist es unbedingt erforderlich, dass stets der Rat eines Arztes eingeholt wird, um zu einer angemessenen klinischen Beurteilung Ihres spezifischen Zustandes bzw. des spezifischen Zustandes des einzelnen Patienten zu gelangen.