Dienstag, 8. April 2014

Die Reiztherapie bei kreisrundem Haarausfall

Bei kreisrundem Haarausfall wird zur Behandlung oft eine Reiztherapie eingesetzt. Die Wirkungen sind umstritten, dennoch hat die Reiztherapie bei dem einen oder anderen Patienten bereits positive Ergebnisse mit sich gebracht. In der Regel wird die Reiztherapie bei kreisrundem Haarausfall mit Dithranol durchgeführt. Dieser Stoff wird normalerweise zur Behandlung der Schuppenflechte eingesetzt und hört auch auf Namen, wie Dithranolum oder 1,8,9-Anthratriol.

Mit Dithranol findet eine örtlich begrenzte Behandlung statt. Dabei soll im Rahmen der Behandlung der Schuppenflechte eine übermäßige Schuppenbildung auf der Haut vermieden werden.

Wann darf die Reiztherapie mit Dithranol nicht angewendet werden?


Wie bei fast allen Medikamenten, so gilt auch bei Dithranol, dass es Fälle gibt, in denen der Wirkstoff nicht zur Anwendung kommen sollte. Dies ist etwa bei überempfindlichen Personen der Fall oder bei großflächigen und entzündlichen Hautrötungen. Auch Erkrankungen, die mit eitrigen Bläschen einhergehen, die am gesamten Körper auftreten, schließen die Anwendung von Dithranol zur Behandlung des kreisrunden Haarausfalls aus.

Wichtig bei bestehenden Nierenerkrankungen ist, dass Dithranol nur auf einer maximal zehnprozentigen Körperoberfläche angewendet werden darf. Die maximale Anwendungsdauer beträgt dann vier Wochen.


Kann man die Reiztherapie in Schwangerschaft und Stillzeit anwenden?


Während der Schwangerschaft sollte die Reiztherapie mit Dithranol nur in Ausnahmefällen erfolgen. Wichtig ist hierbei stets die Beobachtung durch den Arzt. Zudem sollten nur kleine Flächen mit Dithranol behandelt werden und das auch nur für einen kurzen Zeitraum.

In der Stillzeit darf Dithranol nur bedingt eingesetzt werden. Bei großflächigen Anwendungen kann der Stoff in die Muttermilch übergehen, so dass auf das Stillen verzichtet werden sollte.

Kann Dithranol schon bei Kindern eingesetzt werden?


Bei Kindern kann Dithranol zwar angewendet werden, es ist jedoch zu unterscheiden. Bei Säuglingen wird im Rahmen der Schuppenflechte-Therapie nur in Ausnahmefällen auf Dithranol gesetzt. Dabei ist stets darauf zu achten, dass die behandelte Fläche maximal zehn Prozent der gesamten Körperoberfläche entspricht. Zudem darf Dithranol maximal eine Woche zum Einsatz kommen. Bei älteren Kindern gilt die gleiche Regelung für die Behandlungsfläche, wobei die Therapiedauer bis zu vier Wochen betragen kann.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Informationen dieser Art sollen nicht die Anweisungen eines Arztes oder eines anderen Angehörigen der Heilberufe ersetzen.

Die auf den Webseiten enthaltenen Informationen dürfen nicht zur Diagnose oder Therapie eines gesundheitlichen oder medizinischen Problems oder einer Krankheit verwendet werden. In solchen Fällen müssen Sie stets einen Arzt konsultieren bzw. medizinischen Rat einholen.

Da die Informationen im Laufe der Zeit veraltet sein können, ist es unbedingt erforderlich, dass stets der Rat eines Arztes eingeholt wird, um zu einer angemessenen klinischen Beurteilung Ihres spezifischen Zustandes bzw. des spezifischen Zustandes des einzelnen Patienten zu gelangen.